Archive for April, 2012

56. Stationsparty: Mitte(n) in der Nacht

Montag, April 30th, 2012

Treffpunkt war diesmal Nordbahnhof. Hier fanden wir uns am 27. April um 23:00 Uhr ein. Aufgrund eines Abstechers zur Bank, hielten wir uns diesmal länger als geplant am Treffpunkt auf, denn auf dem Weg zu dieser stolperten wir über eine Location, die unsere Aufmerksamkeit erregte, das Two Buddhas, eine Bar/Restaurant/Eventlocation mit tollem Ambiente, cooler Musik, aber auch gehobeneren Preisen.

Nachdem wir einen Drink dort zu uns genommen hatten, traten wir unsere Reise zu der Zielstation des Abends an: Rosenthaler Platz. Hier kehrten wir zunächst in das Muschi Obermaier ein, eine alternative In-Bar im P’berg-Mitte-Style. Wir genossen einige Drinks und tanzten uns auch ein wenig ein. Da die Location jedoch nur eine sehr kleine Tanzfläche bot und diese sich auch noch im Durchgang befand, zogen wir, um unserer Tanzlaune zu frönen, weiter.

So kehrten wir schließlich ins Kaffee Burger ein, ein sehr interessanter Club, vor allem aufgrund dessen, dass man selten sonst ein solch gemischtes Publikum erlebt und eine derart gemischte Musikauswahl präsentiert bekommt – eine sehr bunte Mischung, die dem Laden den gewissen Charme und das spezifische Flair verleiht. Dort verbrachten wir den Rest der Nacht bis in die Morgenstunden.

55. Stationsparty: Höhen und Tiefen

Freitag, April 27th, 2012

Am 14. April trafen wir uns um 17:00 Uhr am Potsdamer Platz und waren auch schon fast am Ziel. Dieses hieß diesmal nämlich Anhalter Bahnhof. Hier stand zunächst das Berliner Gruselkabinett auf dem Programm. Dort angekommen erwartete uns eine historische Ausstellung im Untergeschoss des Bunkers. Eher patchworkmäßig waren hier politikgeschichtliche Informationen, gesellschafts- historische Zeugnisse wie  Kochrezepte der Kriegs- und Nachkriegszeit sowie Informationen zur Geschichte des heutigen Gruselkabinetts dort ausgestellt.

Auf den anderen beiden Etagen erwartete uns das eigentliche Gruselkabinett, quasi ein Geisterlauf mit lebenden Figuren und eine nicht minder gruselige medizinische bzw. medizinhistorische Ausstellung.

Während sich jedoch die einen noch gruselten, machten sich diverse Nachzügler bereits als Stoßtrupp auf den Weg zum zweiten Programmpunkt, ins Solar, einer Bar im 17. Stock direkt am Anhalter Bahnhof. Der Weg nach oben führt über einen Außenfahrstuhl mit Glaswänden.  Auch die Außenwände der Bar selbst sind bis zum Boden verglast. Die Aussicht von dort ist phänomenal.

Leider blieb es bei der Vorhut, die in den Genuss des Ausblicks kam, da den jetzigen Nachzüglern angeblich aufgrund von Überfüllung kein Zugang mehr gewährt wurde. So zogen diese in die Morelos Cocktailbar, wo sich auch die Solar-Truppe nach vollendetem Sonnenuntergangsspektabel einfand und sich somit alle zusammenfanden.

 

54. Stationsparty: kein Aprilscherz

Mittwoch, April 11th, 2012

Ganz ohne Scherz, aber mit viel guter Laune und Frohnsinn trafen wir uns am 1. April um 10:30 Uhr am Ostkreuz und traten unsere Reise an, welche uns diesmal zur Josef-Nawrocki-Straße führte. Dort kehrten wir für ein üppiges Brunch-Buffet in die Weiße Villa ein und schlemmten ausgiebig. Manch einer ließ es sich nehmen, alle (sieben!!!) portionsweise hergerichteten Nachspeisen zu testen, natürlich im Anschluss an einen zuvor durchaus nicht mager ausgefallenen Hauptgang. Von Fastenzeit war in der Runde der Anwesenden glücklicherweise nichts zu erkennen. Leider war es noch etwas zu frisch, um auf der Terrasse zu sitzen, welche direkt an den Müggelsee heranragt.

Im Anschluss an die Völlerei zogen wir weiter zum unweit gelegenen Wassermuseum im Alten Wasserwerk in Friedrichshagen. Dort erfuhren wir Interessantes über die Geschichte der Wasseraufbereitung und Wasserversorgung und erhielten eine kostenfreie kleine Führung mit Livepräsentation einer Dampfmaschine.

Werbung
Kalender
April 2012
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Werbung
Werbung
Werbung