55. Stationsparty: Höhen und Tiefen

Am 14. April trafen wir uns um 17:00 Uhr am Potsdamer Platz und waren auch schon fast am Ziel. Dieses hieß diesmal nämlich Anhalter Bahnhof. Hier stand zunächst das Berliner Gruselkabinett auf dem Programm. Dort angekommen erwartete uns eine historische Ausstellung im Untergeschoss des Bunkers. Eher patchworkmäßig waren hier politikgeschichtliche Informationen, gesellschafts- historische Zeugnisse wie  Kochrezepte der Kriegs- und Nachkriegszeit sowie Informationen zur Geschichte des heutigen Gruselkabinetts dort ausgestellt.

Auf den anderen beiden Etagen erwartete uns das eigentliche Gruselkabinett, quasi ein Geisterlauf mit lebenden Figuren und eine nicht minder gruselige medizinische bzw. medizinhistorische Ausstellung.

Während sich jedoch die einen noch gruselten, machten sich diverse Nachzügler bereits als Stoßtrupp auf den Weg zum zweiten Programmpunkt, ins Solar, einer Bar im 17. Stock direkt am Anhalter Bahnhof. Der Weg nach oben führt über einen Außenfahrstuhl mit Glaswänden.  Auch die Außenwände der Bar selbst sind bis zum Boden verglast. Die Aussicht von dort ist phänomenal.

Leider blieb es bei der Vorhut, die in den Genuss des Ausblicks kam, da den jetzigen Nachzüglern angeblich aufgrund von Überfüllung kein Zugang mehr gewährt wurde. So zogen diese in die Morelos Cocktailbar, wo sich auch die Solar-Truppe nach vollendetem Sonnenuntergangsspektabel einfand und sich somit alle zusammenfanden.

 

Tags: , , , , , , , , , ,

Werbung
Kalender
Dezember 2014
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Werbung
Werbung
Werbung